After-Sun-Lotion mit Hauswurz

After-Sun-Lotion

Zutaten: 5 Blätter Hauswurz

100ml Kokosmilch

1 TL Öl (Oliven, Mandel, Hanf, Sesam, Distel, Mohn…)

Alle Zutaten in einen Mixer geben und fein zerkleinern. Durch ein Teesieb filtern und in eine Zerstäuberflasche füllen. Vor dem Gebrauch schütteln.

Haltbarkeit: 1-3 Tage bei Zimmertemperatur, 1 Woche im Kühlschrank

After-Sun-Wurz

Kühle Hauswurz auf der Haut

Wussten Sie, dass es eine heimische Aloe vera gibt? In der Natur findet man sie leider nur mehr selten, jedoch gedeiht sie in nahezu jedem Garten. Das Dickblattgewächs entfaltet sich am besten auf Mauern und in Felsspalten und benötigt direkte Sonne. Zur Vermehrung trennt man die Ableger im März und September ab und verpflanzt sie neu.

Die Blätter der Hauswurz kann man das ganze Jahr über ernten und verwenden. Sie müssen im Gegensatz zur Aloe nicht geschält, sondern können im Ganzen verarbeitet werden.

Sempervivum tectorum ist kühlend, schmerzstillend, entzündungshemmend, fiebersenkend und abschwellend. Bei Wunden die Haut einer Seite des Blattes entfernen und die feuchte Seite auf die Verletzung legen.

In der Volkskunde war die Dachwurz für ihre magischen Kräfte bekannt. Sie sollte vor Blitzen und Feuer schützen, auf dem Stalldach wachsend die Milchproduktion der Kühe steigern, galt als Aphrodisiakum und Potenzmittel.

Besonders in den Sommermonaten ist sie ein beliebtes Erste-Hilfe-Kraut bei durch zu viel Sonne strapazierter Haut sowie Insektenstichen. Damit die Hauswurz immer griffbereit ist, bereitet man vorab eine Lotion mit Kokosmilch und Öl zu. Diese regenerierende Hautpflege kann auf den ganzen Körper gesprüht und einmassiert werden. Sie spendet der Haut Feuchtigkeit, Beruhigung und vor allem Abkühlung. Weitere Anwendungsgebiete des Sprays sind Verstauchungen, Blutergüsse, Hühneraugen und Zahnfleischentzündungen.

Die coole Hauswurz-Lotion ist ein einfacher, pflegender Begleiter in der heißen Jahreszeit und sollte daher in keinem Kühlschrank fehlen!