Tierversuche

Wichtig zu wissen: Seit 2013 gibt es in der EU ein absolutes Verbot für Inhaltsstoffe, die an Tieren getestet wurden. ABER dies gilt nur für Rohstoffe, die ausschließlich für Kosmetika verwendet werden (= ca. 10% der kosmetischen Rohstoffe).

90% aller chemischen Rohstoffe, die in Kosmetika verwendet werden, werden allerdings auch in anderen Bereichen verwendet und müssen nach dem EU-Chemikalienrecht (REACH) mit Tierversuchen getestet werden! Diese Stoffe dürfen daher weiterhin für Kosmetika verwendet werden!

Dazu gehören auch Wirkstoffe, die in der Medizin angewendet werden (zB. Botox, jährlich bis zu 600.000 Tierversuche). Ätherische Öle und viele andere naturkosmetische Rohstoffe können nicht tierversuchsfrei sein. Daher sollte man immer auf Qualitätssiegel achten, die Kosmetik ohne Tierversuche oder vegane Produkte kennzeichnen.

Im Internet helfen diese Seiten weiter: vegan.at, global2000.at, kosmetik-ohne-tierversuche.ch, greenpeace.com, animalfair.at, peta.de, ihtn.de, kostenlose Broschüre der Arbeiterkammer: Oekozeichen